Auszüge aus der Vereinssatzung

Satzung der Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V. in der Fassung vom 7.12.2006

(Auszüge)

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

1) Der Verein führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namen
“Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.V.”

Gleichzeitig führt der Verein unter der Namensbezeichnung den Zusatz
“Für einen zeitgemäßen Umgang mit Wärme und Wasser”.

§ 2 Vereinszweck

1) Der Verein hat die Aufgabe:

a) die verbrauchsabhängige Abrechnung einschließlich der hierzu benötigten Erfassungstechniken als eine wichtige Voraussetzung zur Einsparung von Energie und Wasser zu fördern,

b) die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder zu wahren und zu fördern, eine entsprechende Zusammenarbeit mit Behörden und sonstigen Stellen und Einrichtungen zu pflegen sowie bei der Vorbereitung und Durchführung gesetzlicher Maßnahmen mitzuwirken,

c) bei der Gestaltung, Auslegung und Anwendung von Normen und Richtlinien mitzuwirken.

2) Der Verein kann Wettbewerbsregeln im Sinne der Vorschriften der §§ 24 ff. GWB aufstellen.

3) Der Verein enthält sich jeder auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb gerichteten Betätigung.

§ 3 Mitgliedschaft

1) Die Mitgliedschaft ist freiwillig.

2) Mitglieder des Vereins können natürliche Personen, Personengesellschaften und juristische Personen werden, die Heizkostenverteiler herstellen, diese Geräte heizkörperunabhängig bewerten und montieren und als an der Energieversorgung unbeteiligter, neutraler Dritter die Heizkostenverteilung und die Wasserkostenverteilung durchführen.

Der Verein hat den Anspruch, alle Branchenunternehmen zu repräsentieren, die eine Mitgliedsfähigkeit nach dieser Satzung erfüllen.